Cremona


Die Stadt

Cremona befindet sich am Ufer des Po im Zentrum der Poebene und steht seit jeher im Mittelpunkt von Handel und Wirtschaft. Die Geschichte hat in der Stadt wichtige kunsthistorische Spuren hinterlassen und es macht Freude, diese zwischen Kirchen und Palazzi aus dem Mittelalter und der Renaissance zu entdecken. Viele dieser Glanzstücke gehen auf die Zeit der Herrschaft von Bianca Maria Visconti und Francesco Sforza zurück. Im 16. Jahrhundert nimmt mit Andrea Amati die Tradition der Geigenbauer ihren Anfang, die mit Antonio Stradivari ihren Höhepunkt erreicht und noch heute von exzellenten Geigenbauern fortgeführt wird. Die Verbindung von Cremona mit Streichinstrumenten existiert auch heute noch, wie die circa 130 Geigenbauerwerkstätten der Altstadt bezeugen und auch die kürzliche Anerkennung der Kunst des Geigenbauens als immaterielles Kulturerbe durch die UNESCO. Das neue Violinenmuseum wurde vor kurzem eröffnet.

Piazza del Comune 5
Tel 0372 406391
Web: www.turismocremona.it

Cremonacard

Die „Karte“ bietet weit gefächerte Aktivitäten: Von Museen über typische Produkte bekommen Sie zahlreiche Ermäβigungen

www.turismocremona.it