Piacenza


Die Stadt

Piacenza ist die erste römische Siedlung in der Po-Ebene, die als Verteidigunsposten angelegt wurde und von den Bergen des Appennins umgeben war. Hier sind Prinzen und Pilger, Kreuzritter und Tempelritter, Händler und Artisten durchgezogen. Noch heute spürt man seine jahrtausendalte Geschichte, wenn man durch die Straβen des Zentrums spaziert, die immer noch wie früher im Schachbrettmuster angelegt sind. Die Zeugnisse aus dem Mittelalter rufen Bewunderung hervor, als die Stadt dank einer blühenden Bankenaktivität reich wurde: der Palazzo Gotico, der romanische Dom, Piazza Grande (auch genannt dei Cavalli), wo die faszinierenden und realistischen Reiterstatuen von Alessandro und Ranuccio Farnese stehen, die als Schmuckstücke barocker Skulpturkunst gelten. Nicht zu versäumen ist eine Besichtigung der wundervollen Kunstsammlung in der Galleria Ricci Oddi, eine der wichtigsten Italiens.

Info

Piazza Cavalli
Cortile di Palazzo Gotico
Tel. 0523 492223